Samstag, 26. Oktober 2013

Thailändischer Führerschein

Wenn Ihr bereits einen Führerschein im Ausland gemacht habt ist es einfach einen thailändischen Führerschein zu bekommen.

Dazu müsst Ihr den thailändischen Führerausweis beim Provincial Land-Transport-Office beantragen.


Am besten beantragt man gleich einen Auto- und einen Motorradführerschein.


Unterlagen:

- Arztzeugnis + 1 Kopie 
- 2 Kopien der Passseite mit dem Foto
- 2 Kopien der Passseite mit dem aktuellen Visum
- 2 Kopien einer aktuellen Wohnsitzbescheinigung (Residence Certificate)

Statt der Wohnsitzbescheinigung wird natürlich auch das "Gelbe Hausbuch" akzeptiert!

Bemerkungen:

- Alle Kopien müssen unterzeichnet sein.

- Das Arztzeugnis bekommt Ihr bei jedem Hausarzt, Spital, oder anderen Gesundheitseinrichtungen für 50 Baht.

- Euren Führerschein könnt Ihr bei der Botschaft in die thailändische Sprache übersetzten und beglaubigen lassen. Die schweizerische Botschaft verlangt dafür 1360 Baht.

Nachdem Eure Unterlagen überprüft wurden müsst Ihr einen Farbtest machen. Danach wird von Euch ein Foto gemacht, und nach ein paar Minuten bekommt Ihr eure Führerscheine in Kreditkartenform. Kosten für beide Führerscheine 300 Baht.


Gültigkeit:

Der Führerschein ist ein Jahr gültig, und wird danach auf fünf Jahre verlängert.


Diese Informationen gelten für die Provinz Chainat! Vielleicht benötigt Ihr in eurer Provinz noch zusätzliche Unterlagen, oder es müssen weitere Tests gemacht werden.

Stand: 24.Oktober 2013





Donnerstag, 17. Oktober 2013

Chao Phraya Staudamm

Chao Phraya Staudamm in Chainat

Der Chao Phraya-Staudamm welcher den gleichen Namen wie der Fluss trägt ist der erste Staudamm Thailands. König Bhumipol persönlich hat den Bau des Staudammes veranlasst, Er liegt im Amphoe Sappaya südöstlich der Provinzhauptstadt Chainat. Der Damm wurde zwischen 1952 und 1957 gebaut, und hat eine Länge von 238 Metern, und ist 14 Meter hoch. Die Durchflussmenge wird mit 16 Wassertoren reguliert. Eine 14 Meter breite Schleuse ermöglicht auch die Durchfahrt für grössere Schiffe, doch hat der Schiffsverkehr in der Region Chainat in den letzten Jahrzehnten an Bedeutung verloren.

Der Damm hat eine sehr wichtige Bedeutung für die Regulierung des Chao Phraya Rivers, besonders während der Regenzeit.



 
 
 
Hier seht ihr die Schleuse!
 
 
 
Über den Staudamm führt eine Strasse.
 
 
 

 


Sonntag, 13. Oktober 2013

Reisernte

Hier möchte Ich euch zeigen wie heute bei den meisten Reisbauern in unserer Region der Reis geerntet wird. Es gibt natürlich noch viele Bauer welche aus Kostengründen auf die maschinelle Reisernte verzichten müssen, und den Reis wie früher von Hand schneiden.

Da unsere Region so fruchtbar ist können die Bauern bis zu drei mal pro Jahr den Reis ernten.


So schön grün sieht ein Reisfeld nach ein paar Wochen aus.


Reisfeld kurz vor der Ernte.

Der Traktor steht bereit.


Erntemaschine.




Der Traktoranhänger wird mit Reis beladen. 
Mit langen Stöcken werden Reisfeldratten getötet.

Auch die Kinder helfen mit.


Reiche Ausbeute.

Das töten der Reisfeldratten sieht sicher brutal aus und viele werden sich fragen warum machen die das überhaupt. Die Reisfeldratten sind für die Reisbauern ein grosses Problem. Statt sie zu vergiften werden sie mit Stromfallen oder mit Holzstöcken getötet. Die toten Tiere werden danach nicht entsorgt sondern auf dem Markt verkauft, oder selbst gegessen.





Rattenfleisch schmeckt übrigens sehr gut, und da die Tiere sich nur vom Reis ernähren ist das Fleisch auch sehr gesund. Man sollte einfach darauf achten das die Tiere wirklich von einem Reisfeld stammen!  


Quelle: Wikipedia 

Provinz Chainat

Hier ein paar Infos über die Provinz Chainat, wo ich seit 2010 lebe.

Chainat ist die Hauptstadt der Provinz Chainat in der Zentralregion von Thailand, und ist auch gleichzeitig die Hauptstadt des Landkreises Mueang Chainat. Sie liegt ca. 180 km nördlich von Bangkok in der zentralen Ebene des Chao Phraya Rivers. Die benachbarten Distrikte sind Saphaya, Sankhaburi, Hankha, Wat Sing und Manorom. Der Nachbarort Takhli gehört bereits zur Provinz Nakhon Sawan.

Die Stadt war schon früher ein Umschlagplatz für Waren aller Art. Auch heute sind die täglichen Märkte eine wichtige Einnahmequelle für die Bevölkerung von Chainat und den umliegenden Orten. Interessant ist noch das die Stadt Chainat früher dort lag wo heute Sankhaburi liegt. Erst unter König Monkut wurde sie an den heutigen Standort verlegt.

Die Region ist sehr fruchtbar und wird auch als die Reiskammer von Thailand bezeichnet. Dank dem Chao Phraya River und dem Tha Chin River haben die Reisbauer das ganze Jahr genügend Wasser und können bis zu drei mal pro Jahr den Reis ernten.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehört der bekannte Chainat Bird Park, der Staudamm, der Wat Thammamun, und der Wat Phra Klong Makamthau von Watsing. 




Donnerstag, 10. Oktober 2013

Verlängerung des NON-Immigrant-O Visa (verheiratet)


In diesem Post möchte ich Euch zeigen welche Unterlagen man benötigt wenn man das NON Immigrant O Visa hat, und es um ein weiteres Jahr verlängern möchte. Viele hier lebende Ausländer nennen diese Verlängerung auch Jahres-Visum, was aber nicht korrekt ist.  

Diese Liste gilt für Personen welche mit einem thailändischen Staatsangehörigen verheiratet sind!  Wer keine 400'000 Baht auf dem Konto hat, muss eine monatliche Rente von 40'000 Baht vorweisen können. Es gibt auch die Möglichkeit zu kombinieren, Rente+Bankguthaben.

Ich empfehle Euch die 400'000 Baht auf einem Bankkonto dauerhaft anzulegen. Bei kleinen Renten ist man den Währungsschwankungen ausgesetzt. Schnell ist es passiert dass man keine 40'000 Baht Rente vorweisen kann.

Das Geld muss auf einem Debit-Konto angelegt sein!

Folgende Unterlagen werden benötigt:
      1. Antragsformular TM7, ausgefüllt und unterschrieben. 

      2. Passfoto 4x6cm.

      3. Pass des Antragstellers.

      4. Passkopien aller Seiten, inkl.TM6.    

      5. Bankgarantie 400′000 Baht (nicht älter als 1 Tag)

      6. Kopie des Bankbuches mit aktuellem Update.

      7. Original Bankbuch.

      8. Fotokopien vom Hochzeitszertifikat (deutsche + thail. Übersetzung).

      9. Fotokopien der Hochzeitsbestätigung von der Behörde in Bangkok.

    10. Fotokopie des Hausbuches der Ehefrau / Mann wenn vorhanden.

    11. Hausbuch der Ehefrau / Mann wenn vorhanden.

    12. Fotokopie der ID-Karte der Ehefrau.

    13. ID-Karte der Ehefrau.

    14. Google-Maps Kartenausschnitt auf welcher Euer Haus eingezeichnet ist.

    15. Eigene gezeichnete Strassenkarte mit der Wohnadresse.

    16. 4 Fotos (siehe Muster). Die Hausnummer muss auf einem der Fotos erkennbar sein. 

Alle Fotokopien müssen von Euch unterzeichnet werden!  Die Ehefrau muss alle Kopien unterzeichnen welche auch Sie betrifft!

Wenn Ihr Eure Unterlagen zum ersten Mal bei der Immigration einreicht, so müssen alle Kopien im doppel abgegeben werden. Später werden Eure Unterlagen eingescannt, so dass eine einfache Ausführung der Kopien reicht!

Die Unterlagen können frühestens 1 Monat vor Ablauf des Visa eingereicht werden!

Wenn alle Unterlagen i.o sind, bekommt Ihr in Eurem Pass einen Stempel, mit dem Hinweis dass Eure Unterlagen geprüft werden. Nun müsst Ihr einen Monat warten bis Ihr den Stempel für die Verlängerung des Jahresvisum bekommt.

Für die Verlängerung des NON Immigrant O Visum müsst Ihr 1900 Baht bezahlen! 

Ich empfehle Euch gut gekleidet (Hemd und lange Hose) zur Immigration zu gehen. Es empfiehlt sich gegenüber den Beamten stets freundlich und ruhig zu bleiben. 
Es kann sein dass Ihr bei der für Euch zuständigen Immigration noch weitere Unterlagen benötigt!  

Dienstag, 8. Oktober 2013

Wie alles begann

Im Jahre 2010 bin ich als 42 jähriger zusammen mit meiner Frau nach Thailand ausgewandert. Während 14 Jahren verbrachten wir jedes Jahr zwei Monate Urlaub in Thailand. So war es uns von Anfang an klar das wir später in diesem schönen Land leben möchten.

Wir wollten aber nicht wie die meisten Leute bis zur Pension warten um den Traum vom auswandern zu erfüllen, sondern in noch jungen Jahren den grossen Schritt wagen.

Unsere neue Heimat ist in Watsing welches in der Provinz Chainat liegt. Wenn Ihr mehr über unsere neue Heimat erfahren möchtet besucht doch bitte unsere Homepage: www.watsing.com !

Im Jahre 2010 bauten wir auf einem 3200 m2 grossen Grundstück ein neues Haus welches nach 6-monatiger Bauzeit fertiggestellt wurde. Über das Thema Hausbau in Thailand könnte man einen eigenen Blog erstellen, denn es gibt so viel darüber zu erzählen. Wir hatten Glück das wir einen guten und zuverlässigen Bauführer gefunden hatten, welcher uns ein schönes Haus baute.

Im Jahre 2011 wurden auch wir nicht von dem Jahrhunderthochwasser verschont, hatten aber mehr Glück als viele andere, denn das Haus blieb trocken.

Wir leben hier in Thailand von den Einnahmen unserer Bungalowanlage, Reisfelder und einer Geschäftsbeteiligung. Ich kümmere mich hier um unseren grossen Garten, unsere Hühner, und die zwei Hunde. Bis zum heutigen Tage ist es mir noch nie langweilig geworden und wir bereuen es nicht das wir diesen grossen Schritt gewagt hatten.

Wenn Ihr Fragen zur Auswanderung, Hausbau, Leben in Thailand, etc. habt so beteiligt Euch am Blog oder sendet mir eine persönliche Nachricht.